Herzlich Willkommen bei der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach e.V.

                                                             

                                                         

 

Nachruf

Liebe Mitglieder und Freunde der Prinzengarde,

am 11.12.2018 ist Annette Böhm nach schwerer Krankheit von uns gegangen. Wir sind sehr traurig. Unsere Gedanken, unser Trost und unsere Anteilnahme gelten jetzt ihrem Mann Rainer und ihrem Sohn Sven.
Wir wünschen ihnen in diesen schweren Stunden Kraft, Halt und Zuversicht.

 

Zu wissen, dass Annette jetzt nicht mehr bei uns ist und als überaus aktives Mitglied das Gardeleben bereichert und geprägt hat, fällt so schwer. Sie hat Garde gelebt, sie hat mit uns gefeiert und gelacht. Selbst in der Lebensphase ihrer schweren Erkrankung hat sie noch an Veranstaltungen der Garde und des MKV teilgenommen.

Wir sind ihr sehr dankbar für alles, was sie für unsere Garde getan hat. Im besonderen Maße sind wir dankbar für Ihr Engagement für die Juniorengarde der Prinzengarde. Hier hat sie mit unermüdlichem Einsatz die Sessionen für die Juniorengarde organisiert, mit den Jungen und Mädchen trainiert und sich um jedes Detail liebevoll gekümmert. Apropos Details. Ich denke, es gibt kaum jemand in unserer Garde, der nicht bei der Uniform einen Teil trägt, welches durch Anette gestaltet und erstellt worden ist. Auch da wird sie uns fehlen.

Im Namen der gesamten Garde spreche ich Rainer, Sven und der gesamten Familie unsere herzliche Anteilnahme und unser Beileid aus.

Halt Pohl, liebe Annette!

Annette Böhm

verstorben am 11.12.2018. Mitglied seit dem 1.1.1974 und Betreuerin der Juniorengarde

Jahreshauptversammlung am15.05.2018

In einem sehr gut gefüllten Gardecasino eröffnete der Vorsitzende Norbert Bude pünktlich die Jahreshauptversammlung. Er begrüßte neben allen Anwesenden insbesondere unseren Ehrenvorsitzenden Horst Trumm sowie seine Frau und Ehrenmitglied Hilde Trumm. Nach den formellen Feststellungen der Beschlussfähigkeit sowie der Ordnungsmäßigkeit der Einladung folgte die Totenehrung. Im letzten Jahr gab es leider einige Mitglieder und Freunde der Garde zu betrauern. Es folgte der Bericht über die Ereignisse des vergangenen Jahres. 
Im Namen der Garde dankte Norbert Bude unserem langjährigen Präsidenten Frank Wendler sowie unseren Schirrmeister Heinz Mieves für Ihre langjährige engagierte Arbeit im Vorstand bzw. Beirat. 
Ein weiterer Dank geht an Wolfgang Gnörich für seine tolle Arbeit als Kommandant in den letzten 4 Jahren.
Nach dem Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer sowie einer anschließenden Aussprache wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstandes bewilligt. Im Anschluss fand die turnusmäßige Wahl des Kommandanten statt. Mit großer Mehrheit wurde Erik Montforts gewählt. Wir gratulieren unserem neuen Kommandanten herzlich und freuen uns auf die nächste Session unter seiner Führung. 
Unter dem Punkt Verschiedenes wurden noch Gedanken und Vorschläge der Versammlung diskutiert und der Vorstand gab einen Einblick in die aktuellen Themen sowie einen Ausblick auf die in Kürze auf uns zukommenden Veranstaltungen und Ereignisse. Nachdem der Vorsitzende Norbert Bude die Versammlung schloss wurde sich noch in angenehmer Atmosphäre ausgetauscht.

                                                      

Auszeichnung für unseren 1. Vorsitzenden

Am 20.01.2018 wurde Norbert Bude zum 42. Träger des Ordens "Die Morr'scher Jungs" ernannt. Vielen Dank an die KG Blau-Weiß Eisenbahner für diese Ehre.

Neuer Sessionsorden

Neuer Sessionsorden – Neuer Sessionspin

„Zukunft braucht Herkunft“

Wir haben eine neue Serie für unseren Sessionsorden und für den Sessionspin aufgelegt und erinnern dabei an historische Gebäude in unserer Stadt, die erhalten und einer neuen Nutzung zugeführt worden sind. 

Den ersten Orden haben wir dem Monforts Quartier gewidmet. Mit dem Bau der Eisengießerei im Jahr 1897 begann die Geschichte der Firma Monforts an diesem Standort. 1916 erfolgte der Bau der Maschinenfabrik.  Die Abbildung auf dem Orden zeigt die markante Silhouette der Maschinenfabrik und des Direktorenhauses.

Heute findet sich auf dem Areal eine gelungene Mischung von Firmen aus dem Dienstleistungs- und Kreativbereich, Produktionsstätten und dem Bereich Catering. Für Letzteres steht die noi! Event und Catering GmbH & Co. KG, die neben ihrem Firmensitz hier auch das Restaurant „Kette & Schuss“ betreibt. Außerdem sind sie Betreiber des Direktorenhauses und der Maschinenhalle. Dort ist auch das Textiltechnikum der Stadt Mönchengladbach mit einer wunderbaren Ausstellung untergebracht, die die komplette Produktionskette von Textilien zeigt.  In beiden Locations kann man tolle Veranstaltungen organisieren und erleben.

Mit der Monforts CNC Werkzeugmaschinentechnik GmbH lebt auch ein Stück des traditionsreichen Firmenamens auf dem Gelände weiter.

So steht das Motto unserer neuen Ordensreihe für gelungene Beispiele der Transformation aus der Vergangenheit in die Moderne. Das Monforts Quartier ist dafür ein gelungenes Beispiel. Im übertragenen Sinne gilt das auch für die Prinzengarde. Mit Stolz auf unsere Tradition sind wir offen für Veränderungen in der Zukunft.

 

Peter Homann wird neuer Genaralappellmeister

Ein Rheydter mit Blick nach Gladbach

Mit Peter Homann kürt die Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach einen neuen Generalappellmeister, der der Stadt, den Menschen und dem Winterbrauchtum sehr verbunden ist. Zudem verkörpert er auf besondere Art und Weise das diesjährige Sessionsmotto „Immer zu zweit – Halt Pohl und All Rheydt“. Peter Homann ist Rheydter durch und durch und seine karnevalistische Heimat ist die große Rheydter Prinzengarde. Als Prinz Peter I. gemeinsam mit Prinzessin Niersia Janine führte er die Jecken in der Session 2014/2015 an. Der Rheydter hat aber auch den Blick nach Gladbach und somit auf die gesamte Stadt. So ist er seit seiner Prinzenzeit Mitglied der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach. Hier kann man ihn wohl als aktives Passivmitglied bezeichnen. Bei den Veranstaltungen der Garde ist er stets zu Gast und bringt sich als Mitglied gerne in die Diskussionen während der Versammlungen der Prinzengarde ein. Als 1. Vorsitzender des Vereins „unsere – Stadt. jetzt“ engagiert sich der Unternehmer gemeinsam mit weiteren Mitstreitern für die Durchführung von Veranstaltungen sowohl in Rheydt wie auch in Mönchengladbach.

Privat und beruflich ist Peter Homann mit Rheydt verbunden. Er lebt in Rheydt und führt in der Rheydter Innenstadt sein Optikfachgeschäft Homann (www.optic-homann.de).

Eine seiner großen Leidenschaften ist das Grillen. Im Urlaub zieht es ihn vor allen Dingen nach Frankreich und Spanien. Die sportliche Fitness hat bei ihm einen hohen Stellenwert.

Peter Homann ist Karnevalist durch und durch. Mit der großen Rheydter Prinzengarde durch die Säle zu ziehen, an Veranstaltungen anderer Gesellschaften teilzunehmen und letztendlich einfach viel Spaß haben im Karneval sind seine Akzente in der fünften Jahreszeit. Die Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach würdigt mit der Verleihung des Titels des Generalappellmeisters sein Engagement für das Winterbrauchtum, seinen Einsatz für die Gesamtstadt und seine Verbundenheit mit der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach